Tischrunde

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Tischrunde Netzwerk (www.tischrunde.net)

Stand: 9.9.2010

Allgemeines

Tischrunde Netzwerk ist ein interaktives Online-Angebot, dass es Personengruppen aus registrierten Nutzern ermöglichen soll untereinander Terminabsprachen zu finden. Für alle Nutzer dieser Plattform gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Registrierung - Wer darf mit machen?

Um das Tischrunde Netzwerk nutzen zu können, bedarf es einer kostenlosen Registrierung.

Jeder Nutzer darf sich nur ein Mal für das Tischrunde Netzwerk registrieren und versichert mit der Registrierung, dass er noch kein Mitglied des Tischrunde Netzwerkes ist bzw. einen früher bestehenden Account gelöscht hat.

Die Registrierung bei Tischrunde Netzwerk startet mit einem Registrierungsformular. Der Nutzer hat die dort abgefragten Daten vollständig und korrekt anzugeben, wenn und soweit diese nicht als freiwillige Angaben gekennzeichnet sind. Die Angabe von Künstlernamen, Pseudonymen oder sonstigen Phantasiebezeichnungen ist nicht gestattet. Ebenso untersagt ist es, einen Account mit fremden oder sonst unzutreffenden Angaben anzumelden.

Der Zugang bei Tischrunde Netzwerk wird durch eine Aktivierungsemail an die bei der Registrierung hinterlegten eMail-Adresse bestätigt. Die Registrierung wird mit dem Aktivierungslink abgeschlossen und erst dann kommt der Vertrag über die Nutzung des Tischrunde Netzwerk zwischen Nutzer und Tischrunde Netzwerk zustande.

Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht. Tischrunde Netzwerk kann eine Registrierung ohne Angabe von Gründen ablehnen; in diesem Fall wird Tischrunde Netzwerk die durch den Nutzer mit dem Registrierungsformular übermittelten Daten unverzüglich löschen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Registrierung hat der Nutzer die Möglichkeit, das Tischrunde Netzwerk über den Login-Bereich zu nutzen; hierzu sind die eMail-Adresse und das vom Nutzer bestimmte Passwort einzugeben.

Eine Identifizierung von Personen im Internet ist nur eingeschränkt möglich. Daher lässt sich seitens Tischrunde Netzwerk nicht mit Sicherheit ausschließen, dass bei einer Registrierung falsche Kontaktdaten hinterlegt werden. Tischrunde Netzwerk leistet keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers; ein Nutzer hat sich selbst von der Identität eines anderen Nutzers zu überzeugen.

Account löschen

Es ist dem Nutzer jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung irgendwelcher Fristen möglich den Nutzungsvertrag zu kündigen. Dafür genügt es unter "Mein Profil" → "Mein Account" die Schaltfläche "Account löschen" zu betätigen. Alternativ kann die Kündigung auch über den Postweg unter Angabe der eMail-Adresse, die für den Account verwendet wird, eingereicht werden.

Auch Tischrunde Netzwerk kann den Nutzungsvertrag jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen.

Mit der erfolgreichen Kündigung des Nutzungsvertrags eines Nutzers wird der Account des Nutzers und alle personenbezogenen Daten des Nutzers dauerhaft gelöscht. Diejenigen Beiträge, die der Nutzer vor der Kündigung über das Tischrunde Netzwerk öffentlich zugänglich gemacht hat (z.B. eine erstellte Tischrunde oder Abstimmungen innerhalb einer Tischrunde), bleiben nach der erfolgten Deaktivierung weiterhin abrufbar – dies jedoch ohne Angabe des Namens.

Vertragsgegenstand – Was bietet das Tischrunde Netzwerk?

Über das Tischrunde Netzwerk stehen dem Nutzer unterschiedliche Funktionen zur Verfügung. Dabei geht es insbesondere um die Bereitstellung von Funktionen zur Erstellung einer Kontaktliste und die Bereitstellung von Funktionen zur Erstellung von Personengruppen (Tischrunden) in denen die Nutzer Termine abstimmen können.

Das Tischrunde Netzwerk dient insbesondere dazu, Nutzer zusammenzuführen und diesen die Möglichkeit zu Terminabstimmungen zu geben. Hierfür stellt Tischrunde Netzwerk die technischen Funktionen parat; inhaltlich beteiligt sich Tischrunde Netzwerk nicht an der Terminorganisation der Nutzer und kann deshalb auch nicht dafür verantwortlich gemacht werden.

Für Informationen, die im Auftrag von Werbepartnern auf Tischrunde Netzwerk öffentlich einsehbar gemacht werden und Öffnungszeiten, Aktionen usw beinhalten, übernimmt Tischrunde Netzwerk kein Gewähr. Zuverlässige Informationen können nur direkt über den Veranstalter (unabhängig von Tischrunde Netzwerk), zum Beispiel telefonisch oder über dessen Website, bezogen werden. Aus diesem Grund kann Tischrunde Netzwerk für Fehlinformationen nicht Haftbar gemacht werden.

Tischrunde Netzwerk ist bestrebt kontinuierlich online zu sein. Bei technischen Problemen ist Tischrunde Netzwerk bemüht diese schnellstmöglich zu beheben und wieder online zu gehen. Dennoch besteht kein Anspruch auf Nutzung des Tischrunde Netzwerkes.

Nutzerpflichten – Was wird vom Tischrunde Netzwerk Nutzer erwartet?

Das bei der Registrierung gewählte Passwort ist vertraulich zu behandeln und darf Dritten nicht mitgeteilt werden. Auch Tischrunde Netzwerk Mitarbeiter werden den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen. Es ist Nutzern untersagt, Dritten die Nutzung des Tischrunde Netzwerkes mit fremden Daten zu ermöglichen. Nutzer sind verpflichtet, Tischrunde Netzwerk umgehend darüber zu informieren, wenn Anlass zu der Vermutung besteht, dass ein Dritter Kenntnis von Zugangsdaten hat und/oder einen Account missbraucht.

Für die Inhalte (unter anderem Termine, Texte, Bilder, Grafiken und Links), die Nutzer über das Tischrunde Netzwerk zugänglich machen oder verbreiten, sind diese auch verantwortlich. Es liegt daher im Verantwortungsbereich des Nutzers, sicherzustellen, dass die jeweiligen Inhalte rechtmäßig sind, vor allem nicht gegen geltende Gesetze verstoßen und keine Rechte Dritter verletzen.

Es ist verboten, Inhalte über das Tischrunde Netzwerk zugänglich zu machen oder zu verbreiten die gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Tischrunde Netzwerk behält sich vor, Bilddateien und/oder Verlinkungen auch ohne Vorankündigung zu entfernen.

Die über das Tischrunde Netzwerk zugänglichen Inhalte dürfen – mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle – nicht ohne Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber kopiert, verbreitet oder anderweitig öffentlich zugänglich gemacht werden. Untersagt ist insoweit auch der Einsatz von Computerprogrammen zum automatischen Auslesen von Daten, wie z.B. Crawlern (alias Spider oder Robot, kurz: Bot).

Die Nutzung des Tischrunden Netzwerkes und seiner Funktionen darf ausschließlich zu privaten Zwecken erfolgen. Jede Nutzung die darauf abzielt das Tischrunde Netzwerk und/oder die zur Verfügung gestellten Funktionen geschäftsmäßig, gewerblich oder sonstig kommerziell zu verwenden, ist untersagt. Ausnahmeregelungen sind mit Tischrunde Netzwerk abzustimmen und nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt.

Datensicherheit

Tischrunde Netzwerk dient nicht der Terminspeicherung sondern nur der Terminfindung. Es obliegt dem Nutzer daher, wichtige Informationen auf geeigneten Medien – am besten zum Ende einer jeden Nutzung des Tischrunde Netzwerkes – abzuspeichern und/oder auszudrucken, so dass ein uneingeschränkter Zugriff auf die Daten auch unabhängig vom Tischrunde Netzwerk möglich ist.

Störungen

Störende Eingriffe in das Tischrunde Netzwerk sind verboten. Es ist insbesondere untersagt, solche Maßnahmen zu ergreifen, die zu einer übermäßigen Belastung des Tischrunde Netzwerkes oder zu einer unzumutbaren Belästigung anderer Nutzer führen können.

Elektronische Angriffe jedweder Art auf das Tischrunde Netzwerk oder auf einzelne Nutzer sind verboten. Als solche elektronische Angriffe gelten unter anderem die im Folgenden Maßnahmen. Hacking-Versuche, d.h. Versuche, die Sicherheitsmechanismen des Tischrunde Netzwerkes zu überwinden, zu umgehen oder auf sonstige Art außer Kraft zu setzen, das Anwenden und/oder Verbreiten von Viren, Würmern, Trojanern, Brute-Force-Attacken, sonstige Maßnahmen oder Verfahren, die störend in das Tischrunde Netzwerk eingreifen und/oder Nutzer schädigen können.

Sanktionen und sonstige Folgen bei Verstößen

Die Einhaltung dieser AGB ist für die Funktionsfähigkeit des Tischrunde Netzwerkes von erheblicher Bedeutung. Daher wird Tischrunde nachfolgende Sanktionen gegen die verantwortlichen Störer verhängen, wenn und soweit sich seitens Tischrunde Netzwerk konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass gegen die AGB verstoßen wurde. Zudem ist Tischrunde Netzwerk dazu berechtigt, inkriminierte Inhalte aus dem Tischrunde Netzwerk ohne Vorankündigung zu entfernen.

Bei der Wahl der zu verhängenden Sanktion wird Tischrunde Netzwerk die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers in die Entscheidung einbeziehen und unter anderem auch mit berücksichtigen, ob ein nur unverschuldetes Fehlverhalten vorliegt oder der Verstoß schuldhaft begangen wurde. Die folgenden Maßnahmen und Sanktionen kommen für Tischrunde Netzwerk abgestuft je nach Schwere des Fehlverhaltens in Betracht:

  • • Verwarnung
  • • Teilweises oder vollständiges Löschen der Inhalte
  • • temporäre Sperrung des Nutzers
  • • endgültige Sperrung des Nutzers

Falls ein Nutzer gesperrt wurde, ist diesem eine weitere Nutzung des Tischrunde Netzwerkes untersagt. Zudem ist es einem gesperrten Nutzer verboten, sich erneut zu Registrieren.

Haftungsfreistellung durch den Nutzer

Der Nutzer stellt Tischrunde Netzwerk von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber Tischrunde Netzwerk geltend machen aufgrund einer Verletzung ihrer Rechte durch von dem Nutzer innerhalb des Tischrunde Netzwerkes eingestellte Inhalte oder durch dessen sonstige Nutzung der über das Tischrunde Netzwerk zur Verfügung stehenden Funktionen. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten einer notwendigen Rechtsverteidigung von Tischrunde Netzwerk einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Der Nutzer ist verpflichtet, Tischrunde Netzwerk für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig sämtliche ihm zur Verfügung stehende Informationen mitzuteilen, die für eine Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche von Tischrunde Netzwerk gegenüber dem Nutzer bleiben unberührt. Die vorgenannten Pflichten des Nutzers gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

Künftige Änderungen und Schlussbestimmungen

Tischrunde Netzwerk behält sich vor, Bestimmungen dieser AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.

Änderungen werden dem Nutzer per eMail vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB innerhalb der Frist, bleibt Tischrunde Netzwerk befugt, das Vertragsverhältnis mit dem Nutzer zu kündigen.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung des Tischrunde Netzwerkes gelten für alle Nutzer.